Eva Maria Schaller

Eva Maria Schaller (geb. 1985) studierte an der Ballettschule der Wiener Staatsoper und bei Codarts
Rotterdam. In den Niederlanden arbeitete sie u.a. mit Emio Greco, Edan Gorlicki und Anouk van
Dijk, Gastspiele in Europa, USA und Asien. In Wien Zusammenarbeit mit Christine Gaigg,
Impulstanz, steirischer herbst, Wien Modern, Schauspielhaus Wien; sowie mit Sabine Glenz und
den Münchner Philharmonikern. Seit 2016 unterrichtet sie Countertechnique europaweit und im
Bereich Community Dance. Eigene choreografische Arbeiten realisierte sie bisher bei Residencies
in Athen, Megaron Concert Hall, D.ID Dance Identity, Dansateliers Rotterdam, Tanz-Archiv MUK
Wien. Das Solo Vestris 4.0 wurde bei imagetanz brut wien gezeigt; Voices (2018) in der
Ankerbrotfabrik Wien; What we hold inside (2019) bei den Salzburger Performancetagen und den
Burgenländischen Tanztagen.